Home
KOLLA-TELEGRAMM
Pressespiegel
Termine
Wir über uns
Geschichte
Der Vorstand
KINDER-KOLLA
Aktiver werden
Hall of Fame 1
Hall of Fame 2
Hall of Fame 3
They never come back
Videofilm 2013
Fotoalbum 2016
Fotoalbum 2015
Fotoalbum 2015
Fotoalbum 2015
Fotoalbum 2015
Fotoalbum 2015
Fotoalbum 2014
Fotoalbum 2013
Fotoalbum 2013
Fotoalbum 2013
Fotoalbum 2013
Fotoalbum 2013
Bildergalerie 2012
Bildergalerie 2011
Bildergalerie 2010
Prominenz
Fotos "Backstage"
Fotos "Backstage2"
Schlagzeilen
Interessante Links
Kontakt
Gästebuch
Forum
Kontakt-Formular
Impressum

Zum Bild rechts

Ehrenspielleiter Theo Neis (+) 

Theo Neis - ein Mann der ersten Stunde. Im Jahre 1971 gehörte er zu den Personen, die den Grundstein für den Erfolg der heutigen Kol-la-Sitzungen mit gelegt haben. Bis 1993 lenkte er als verantwortlicher Spielleiter die Geschicke "seiner" Kol-la. Er war Motor, Ideengeber, Kritiker und Entdecker für viele Kol-la-Akteure, die teilweise noch heute die Bühne bevölkern.  Er geht in die Kol-la-Geschichte ein als "der Mann mit der Stopp-Uhr". Für seine herausragenden Dienste wurde ihm bei seinem Ausscheiden in den verdienten Ruhestand der bislang einzig vergebene Titel eines "Ehrenspielleiters" verliehen. Unvergessen bleiben seine bedeutsamen Worte: "Humor ist eine ernste Sache".   

Der Mann mit der Stopp-Uhr
Ehrenspielleiter Theo Neis
Hofballettmeisterin Irene Goedecke (+)
Madame "KOLLA-Ballett"

Zum Bild links

Hofballettmeisterin Irene Goedecke

Das Kolla-Ballett ist seit Beginn der Kolla-Zeitrechnung an ein wahrer Augenschmaus und begeistert jedes Jahr von Neuem nicht nur die Herzen der Männer. Dies ist unter anderem einer Frau zu verdanken, die ihre ganze Schaffenskraft in den Dienst der rhytmischen Sportgymnastik und damit auch in die Ausbildung von Mädchen zum Ballett gestellt hat. Irene Goedecke begann als Hofballettmeisterin unseres Kooperationspartners "Lechana". Unter ihrer Führung entwickelte sich unser KOLLA-Ballett vom klassischen Gardetanz hin zum allerfeinsten Balletttanz. Mit ideenreichen Choreografien und einer energischen Hand brachte sie mit immer neuen Ideen jedes Jahr bravouröse Inszenierungen zu Wege. Sie geht als "Madame Kolla- Ballett" in die Kolla-Geschichte ein.  

www.kol-la.de